NATURAL SCRUM ENABLING
Dipl.-Ing. Anton Jessner

Erfolgreich abgeschlossene Projekte I Qualifikationen / Ausbildung I Profil zum Download

Ich erlebe es immer wieder, wie kleine Teams von 5 bis 7 Personen nach ca. 2 Monaten Scrum (das sind 3 bis 5 Sprints) förmlich aufblühen und dabei wesentlich effektiver und effizienter werden als große Entwicklungsmannschaften.

Wir leben in einer glücklichen Zeit, weil wir mögliche Antworten gefunden haben auf eine sich immer rascher ändernde Umwelt. Das heisst: Projekte werden mit Scrum wieder steuerbar und planbar. Menschen bekommen mehr Autonomie und Verantwortung und sind damit wieder motivierter, Kundenbeziehungen werden aktiv gestaltet und gelebt. Organisationen werden wiederstandsfähiger. Sie verändern sich druch agile Kommuniation auf Augenhöhe, sowohl in ihrem Inneren, als auch nach außen hin mit bewußterer Kultur des Gelingens, Vertrauens und Verständnisses des Gemeinsamen.

Natural, weil es ein natürliches Bedürfnis ist, in einer Gruppe lustvoll Arbeit zu erleben.
Scrum, weil mit diesem Ansatz diese Kultur des Gelingens in Organisationen erreicht wird.
Enabling, weil Scrum selbstorganisierte Teams mit Führung in agilen Unternehmen ermöglichen heißt.

Anton Jessner

Ich liebe die Arbeit mit und in Teams. Ziel ist es, ein Team zu einem sogenannten highperformance Team und eine Organisation zu einer highperformance Organisation zu machen, wo sich die Menschen und das Unternehmen entfalten.

Ich bin Experte für Motivation und Produktivität durch gelebte Verantwortungen, durch einen neuen Umgang in Hierarchien mit agilen Werten - im persönlichen, als auch im organisatorischen.

Meine Grundsätze:
1. Menschen schätzen Wertschätzung und eine positiv gelebte Fehlerkultur.
2. Menschen wollen von sich aus besser werden - man muss ihnen dafür nur einen klaren Rahmen geben, diesen Rahmen halten und pflegen.
3. Menschen wollen sich auskennen - d.h. Transparenz und Vision vom Produkt und Tätigkeit haben, sowie Sinn ihrer Arbeit erkennen.
4. Die Punkte 1-3 gelten ebenso für Teams und die dazugehörige Organisation.

Menschen wollen unter Begeisterung gemeinsam wachsen. Geführte Hochperformanceteams sind möglich. Diese Teams sind hochdiszipliniert, handeln nach Sinn und sind auf Ihr Ziel fokussiert - das ist natural Scrum. Meine Intention ist es nicht Scrum als Selbstzweck zu betreiben. Srum ist für mich ein natürliches Mittel um Lebensfähigkeit zu steigern und Resilienz von Unternehmen zu erhöhen.

Erreicht wird dies durch

Verantwortung neu regeln: Performance, Vision und Qualität auf unterschiedliche Personen/Rollen aufteilen.

Einbeziehung des Kunden von Anfang an: Vision, Prioritäten, permanentes Feedback und ein Produkt ab dem ersten Tag.

Kontinuierliche Verbesserung von Produkt, Prozess, Team und Organisation mit Phasen der Stabilität verbunden mit der Etablierung einer positiven Lern- und Fehlerkultur.

Dahinterliegende Wertehaltung

Fokus, Commitment, Respekt, Offenheit und Mut.

Unterstützt von Denk- und Realisierungsansätze aus

Gruppendynamik, Systemtheorie, Neurobiologie und Agilen Praktiken.
Gelingen wird u.a. erzielt durch Herstellung von Verbundenheit, Gestaltung eines gemeinsames Wachstums und positiver innerer Bilder.

Es braucht jemand, der den Rahmen hält, die Spannungen aushält, sowie Konflikte und Konfrontationen positiv austrägt. Ich kann das gemeinsam mit Ihnen - natural Scrum.

Es zahlt sich aus - ich bin bereit - sei es als Scrum Coach, (Interim) ScrumMaster für ein Team oder für Rollencoaching von ScrumMaster, Product Owner, Führungskräfte und Management. Einführung oder Review agiler Praktiken, Skaliertes Scrum und agile Transition (=Scrum Einführung mit mehreren Teams inklusive Organisationsentwicklung hin zum agilen Unternehmen), sowie Trainings für agiles- und Scrum Mindest.
Ich kenne die neuesten Entwicklungen wie Scrum 3.0 und habe diese in der Praxis schon umgesetzt.

Ich bin aber auch für Sie da, wenn Sie ihr Ziel lieber mit Kanban erreichen wollen. Scrum und Kanban sind in ihrer aktuellen Ausprägung sehr ähnlich. Beide mit Fokus auf schnelle Lieferung kleiner sinnvoller Einheiten, gekoppelt mit einer visuell gelebten Feedback- und Verbesserungskultur.

Anton Jessner

„Antons Produkte sind gegen Sprintende shippable“, sagen die Product Owner. „Mit Anton finden wir immer eine Lösung auf Augenhöhe“, sagen die Entwickler.

Scrum-Master schätzen sein tiefes und technisches Scrum-Wissen sowie seine Erfahrungen aus zahlreichen kleineren Projekten und aus großen Transitionen.

„Ich liebe die Arbeit mit und in Teams. Scrum gibt mir den Glauben an die Menschheit mittels leidenschaftlichem Umgang mit Wertschätzung, Vertrauen, Verantwortung, Kontrolle, Erwartungen und Begeisterung, aber auch mit Disziplin und Hartnäckigkeit“, sagt Anton.

Der Kunde kann sich auf einen ausgewogenen Mix davon in jeder Hinsicht verlassen.

Scrum ChangeManager certified by scrum changemanagerScrum Master Advanced scrum master advanced, Scrum Alliance CSM certified Scrum Mastercsm
Graduierter Gruppendynamiker
durch Gruppendynamiker beim ÖAGG.

 

Zum Entscheiden:

Hier gibt es Details zu einen erfolgreich abgeschlossene erfolgreich abgeschlossenen Projekten
und hier
mehr zu meiner Ausbildung und meinen Quaifikationen.
Eine Profil als PDF ist hier
und einen PDF Scrum Info Folder hier.

 

Das sagen andere über mich...Andere über mich


Veröffentlichungen...Andere über mich


Preise für Projekte an denen ich maßgeblich beteiligt war... Andere über mich

 

Anton Jessner Homepage Anton Jessner HomepageAnton Jessner HomepageAnton Jessner HomepageAnton Jessner HomepageAnton Jessner Homepage Anton Jessner HomepageAnton Jessner Homepage

 

Kontakt
Treten wir ein in einen Dialog -
Es gibt 2 Arten von Entscheidungen: Die, die man trifft und die, die man nicht trifft:

Anton Jessner
Penzinger Straße 30/8, A-1140 Wien
+43 699 1944 5887
www.jessner.at,  office@jessner.at

Xing Profile xing, LinkedIn Profile , Twitter Profile Twitter


Informationspflicht lt. §5 E-Commerce Gesetz, §14 Unternehmensgesetzbuch bzw. §63 Gewerbeordnung und Offenlegungspflicht lt. §25 Mediengesetz: Ust-ID ATU49562405 wko

Fotos Studio Wurnig, Letzte Änderung am 30.10.2016